Museen und Ausstellungen





Alaior: Lloc de Menorca


Der lloc de Menorca ist ein kleiner Tiergarten an der Hauptstraße zwischen Alaior und Maó.

Zu sehen sind Haus- und Hoftiere verschiedener Rassen.


Binisues: Naturwissenschaftliches Museum (Insekten, Schmetterlinge, landwirtschaftliche Geräte ...)



Cap de Cavallería: Ökomuseum

Dieses Museum stellte seinen Betrieb im Jahre 2013 ein!
Die Freianlagen können jedoch nach wie vor besichtigt werden.


Eine der schönsten Stellen der Balearen ist auch Sitz eines vormaligen Museums. Dieses besteht aus einem 19 Hektar großen Freigelände und einer Ausstellung im früheren Landgut von Santa Teresa.
Dieses so genannte Ökomuseum ist ein besinnlicher und geschichtsträchtiger Ort.

Das ehemalige Ökomuseum von Cap de Cavallería liegt etwa 10 km von Fornells entfernt auf einem Hügel mit Blick auf den Leuchtturm.
Eine Ausstellung mit Schaukästen und Fundstücken aus Ausgrabungen vermittelte einen allgemeinen Überblick über die landschaftlichen und kulturellen Elemente der Gegend, zum Beispiel über

Es wurde von einem gemeinnützigen Verein, der Gestión del Patrimonio Mediterráneo, verwaltet, dessen Mitglieder fast ausschließlich Archäologen und Geologen sind.



Ciutadella: Diözesanmuseum

Bietet in den historischen Klosterräumen eine umfassende Ausstellung von vorgeschichtlichen Fundstücken aus der Bronzezeit, alten Stadtmodellen, kirchlichen Kunstschätzen, zeitgenössischer als auch religiöser Malerei.

Seminari 7
Telefon: 971-48 12 97
Dienstags bis Samstags: 10.30 bis 13.30
An Montagen, Sonntagen und Feiertagen geschlossen.


Ciutadella: Museu Municipal del Bastió de sa Font

Der Besuch des städtischen Museums ermöglicht Ihnen einen Einblick in die frühere Geschichte Menorcas.
Neben den Ausstellungsräumen ist auch das 1677 erbaute Gebäude interessant.

Diese Bastion wurde errichtet, um einen der Eingänge der mittelalterlichen Stadtmauer, welche den Hafen flankieren, zu schützen.
Seit 1995 werden die von grandiosen Kalkstein-Gewölben überdachten großen Säle, welche ursprünglich als Lagerräume verwendet wurden, vom städtischen Museum genutzt.

Die Daueraustellung befasst sich mit der Geschichte Menorcas seit der prähistorischen Zeit, über die frühchristliche und musulmanische Zeit bis zur Eingliederung der Insel in das Reich von Aragon im Jahre 1287. In den Schaukästen sind Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs, zum Beispiel Gefäße und andere Küchenutensilien, Kämme, Schmuckstücke und dergleichen zu sehen.

Reste der Höhlenziege

Ein Großteil der archäologischen Fundstücke stammt aus Ausgrabungen an verschiedenen Stellen innerhalb der Gemeinde.
Am bedeutendsten sind die Fundstücke aus der Höhle des Càrritx und aus der Höhle des Mussol sowie die interessanten paläontologischen Exemplare der Myotragus balearicus, welche in der Höhle C-2 in Punta Nati im Norden des Gemeindebezirks gefunden wurden.

Dieser kleinen Ziege kam bei der Erstbesiedlung Menorcas eine wesentliche Rolle zu, ihr massiver Verzehr führt jedoch um das Jahr 2000 vor Christus zu ihrem Aussterben.

Es werden auch befristete Ausstellungen aus dem Bereichen Paläontologie, Archäologie, Geschichte und Etnologie durchgeführt.

Das Museu Municipal de Ciutadella des Bastió de sa Font befindet sich am Plaça de sa Font.


Es Castell: Militärmuseum von Menorca

Dieses Museum befindet sich in einem ehemaligen zweistöckigen Kasernengebäude, das 1771 von den Briten errichtet wurde.


Es Mercadal: Sa Farinera de s'Arangi.

Es handelt sich um einen Komplex aus mehrere Gebäuden und Anlagen, die eine alte Dampfmühle mit Schornstein darstellen.

Die Mühle wurde Anfang des 20. Jahrhunderts mit schweizer Maschinen ausgestattet und auf elektrischen Strom umgestellt.
Es gibt zahlreiche Lagerräume und auch die Wohnung des Müllers, welche jedoch heute anderweitig genutzt werden.

Dieser Komplex bildet eines der wenigen Beispiele industrieller Baudenkmäler auf Menorca, die auch heute noch erhalten sind.

Ferrerias: Naturmuseum (Museu de la Natura)
verwaltet vom Umwelt- und Vogelschutzverband GOB. Es werden die Naturwunder Menorcas vorgestellt, Veranstaltungen und Ausflüge organisiert.



Maó: Museo de Menorca.

Das Museum von Menorca ist die wichtigste Museumseinrichtung der Insel.
Dieses Heimatmuseum zeigt archäologische Fundstücke, aber auch historische Gemälde und Landkarten sowie ethnologische Exponate aus alen Epochen der Inselgeschichte, vor allen aus der prähistorischen Zeit.

Es befindet sich in einem ehemaligen Franziskanerkloster.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag, 10.00 bis 13.00 Uhr und 18.00 bis 21.00 Uhr.

Sonntags nur vormittags.



Maó: Colección Hernández Mora-Hernández de Sanz

Ein Besuch der Sammlungen des Philologen und Historikers Dr. Hernández Mora zeigt zahlreiche Gemälde und Stiche, alte Karten von Menorca, Möbelstücke und eine kleine Bibliothek.

Joan Hernández Mora war ein Geschichts- und Rechtsgelehrter, Geburtsjahr 1902. Er verstarb 1984.

In seinem Testament vermachte er seine Sammlungen dem Rathaus von Maó und schuf das Museo Hernández Mora.

Das Museum ist so gestaltet, als ob es sich um ein typisch-menorkinisches Bürgerhaus handeln würde.

Es befindet sich im Obergeschoss des Claustre del Carme, Plaza del Carme.

Öffnungszeiten:
Montags bis Samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr.

Das vormalige Kloster ist ebenfalls sehenswert.
Es wurde zwischen 1750 und 1808 erbaut und 2008 restauriert.

Derzeit befindet sich darin ein Markt.

Sant Lluis: Museo Etnológico Molí de Dalt

Die Molí de Dalt de Sant Lluís ist eine Windmühle aus der Gründerzeit des Ortes. Sie wurde 1672 gebaut und 1987 restauriert.

Diese Mühle ist wahrscheinlich gleich alt wie Wohnhäuser der ersten französischen Besiedler.

Einige Jahre später, 1776, war bereits die größere der drei Windmühlen in Betrieb, die Molí d’Enmig in der Hauptstraße, nur wenige Meter von der Molí de Dalt (der "oberen Mühle") entfernt.
1780 wurde dann in der Straße Conde de Lannion die Molí de Baix, die "untere Mühle", errichtet.

Im Erdgeschoss befindet sich ein etnologisches Museum mit interessanten Sammlungen von Werkzeugen und Gerätschaften aus der Landwirtschaft und des Haushalts sowie mittlerweile ausgestorbener Berufe.

C/ de Sant Lluís,
407710 Sant Lluís
Tel. 971 15 10 84
Montags bis freitags 10:00 bis 14:00 und 18:00 bis 20:00



Adelante! Go ahead! - Los geht's!

Comentarios - Feedback - Kommentare

Naturparadies Menorca


Kontakt

Suchen

Logitravel

Menorca von A - Z

Straßenkarte

Rabatte

Wetter

Spezialwortschatz Gastronomie



Günstige Flüge

HotelsHotels






Praktisches Urlaubszubehör